Herzlich willkommen!

Und: Viel Spaß beim Stöbern!

Eure Redaktion

Dr. Heike Edel & Michael Neckenig

 

Käthe-Kollwitz-Schule

Gneisenaustr. 49, Recklinghausen, Tel.: 02361-30243-0

(Oberstufe: Theodor-Körner-Str. 27, RE, Tel.: 02361-658063-0)

.

Unsere neuen guides starten motiviert ins Schuljahr

Nicht nur fachlich gut vorbereitet widmen sich unsere guides bald ihrer neuen Aufgabe im startenden Schuljahr: ZAP-Vorbereitung im Sinne von "Lernen durch Lehren" ... Doch vor der Arbeit kommt bekanntlich das Vergnügen, oder nicht?

Wir gratulieren zum Schulabschluss

136 Absolventen feierten ihren Schulabschluss zusammen mit Eltern und Lehrern im Bürgerhaus Süd mit einem wunderschönen selbstgestalteten Programm voller persönlicher Rückblicke und Ausblicke.
Ein Abschied von der Schule ist dies aber nicht für alle, denn 55 Schülerinnen und Schüler haben die Zulassung zur Gymnasialen Oberstufe erreicht.
Wir wünschen all unseren Absolventen weiterhin alles Gute, Glück und Erfolg und dass Träume in Erfüllung gehen ...

Wir gratulieren zum Abitur

50 Schüler haben das Abitur an unserer KKS bestanden. So viele wie noch nie. Unter ihnen haben wir viele mit einer Eins vor dem Komma. Und dass so viele Schüler einen Migrationshintergrund haben, nämlich 69 %, macht uns stolz.

Wir gratulieren und freuen uns mit Euch. Hier geht's zur Statistik.

.

Uni-Besuch mit tollen Eindrücken

Rabia, Mariam, Burak und Frau Anna Drewsky besuchten im Rahmen ihrer Unterrichtsreihe „Lernen“ (Pädagogik) ein Hauptseminar der Fakultät Erziehungswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Im EF-Kurs
entwickelten die Schülerinnen und Schüler interessante Fragen und stellten diese den teilnehmenden Studentinnen und Studenten. Es gab auch besondere Tipps zum Lernen wie z.B. „Immer das Ziel vor Augen haben, dann weiß man, warum man lernt“. Ferner konnten sie Einblicke in die Universitätslehre bekommen.

.

Unsere neuen Sporthelfer beim Bürgermeister

Nach ihrer Ausbildung zu Sporthelfern wurden unsere Schüler von unserem Bürgermeister Christoph Tesche ins Rathaus eingeladen.

Wir freuen uns auf Euren Einsatz im kommenden Schuljahr.

.

Eichenstele "Phönixsee" in der Sparkasse aufgestellt

Gelebte Partnerschaft: Unsere Klasse 10.1 übergibt die Eichenstele "Phönixsee" an die Sparkasse Vest und stellt sie im Foyer an der Theodor-Körner-Str. auf. Entstanden ist das Kunstwerk im Rahmen des Programms "Kultur und Schule" zusammen mit der Recklinghäuser Bildhauerin Judith Hupel.
Unsere Schülerinnen und Schüler setzen damit ein Zeichen für den Wandel der Emscherregion. Als EmscherKids haben sie sich ein Schuljahr lang intensiv mit der Bedeutung des Wassers für unseren Lebensraum auseinandergesetzt. Dank der Unterstützung der Emschergenossenschaft und des Vereins der Solarfreunde unserer Schule konnten sie viele Eindrücke auch außerhalb der Schule vor Ort und im Kontakt mit Fachleuten sammeln.

Ein schöner Tag in Paris!

Jahrgangsfahrt 2016 nach Paris: Unser Jahrgang 9 vor dem Eiffelturm

Besuch vom Schulausschuss

Am 25. Juni bekam unsere Schule Besuch: Der Recklinghäuser Schulausschuss besichtigte unter anderem den gemütlichen FreiZeitTreff, bewunderte die neu eingerichteten Chemie-Räume und ließ unsere besondere Mensa-Atmosphäre beim SmartEating auf sich wirken.

Tolle Henna-Muster am Klassenstand unserer 9.4

Unsere Klasse 9.4 wollte anderen SchülerInnen eine Freude machen. So kamen sie auf die tolle Idee: Ein Henna-Tattoo-Stand in den Mittagspausen!!
Im Kunstunterricht wurde das Thema Tattoos besprochen. Und dann ging's an die Arbeit:
Gemeinsam bauten sie eine Woche lang in jeder Mittagspause als Team den Tattoo-Stand auf. Der Andrang war überwältigend. Mit Liebe und viel Mühe bemalten sie die Kinder mit den Tat­toos.
Mit Zusammenhalt, Spaß und Freude hatten alle eine tolle Woche.
Ines Busse und Jule Luhrenberg (Klasse 9.4)

.

Eröffnung der Ruhrfestspiele mit unseren Käthe-Kollwitz-Schülern

Am 1. Mai trat die Klasse 5.2. zusammen mit 60 Musikern des Jugendsinfonieorchesters zur Eröffnung der Festspiele im Ruhrfestspielhaus auf. Vor insgesamt 800 begeisterten Zuschauern benutzten die Schüler unter Anleitung ihres Musiklehrers Holger Kuhmann ihr Smartphone als elektronisches Instrument und zeigten, wie gut dies mit einem klassischen Orchester harmoniert.

.

7.2 macht den 2. Platz mit ihrem Rap

Wir gratulieren zum 2. Platz im Projekt "Leben ohne Qualm", die Landesinitiative gegen das Rauchen in Nordrhein Westfalen.  Mit ihrem Anti-Rauch-Rap „It’s not a joke“ konnte unsere Klasse 7.2 unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Daniela Suhre die Jury überzeugen. Ein dickes Danke gilt aber auch Dave Cybris. Als Rapper und Sozialarbeiter hat er die Beats mit unseren SchülerInnen professionell entwickelt. Ihr wollt den Song hören? Einfach auf das Bild klicken.

Viel Spaß.

.

Neues Stillleben für die Mensa

Die Schüler der 11. Klasse haben der Unterstufe ein nicht ganz kleines Abschiedsgeschenk hinterlassen. Im Kunstunterricht haben sie in intensiver Zusammenarbeit ein großes Stillleben gestaltet, das nun in der Mensa zu bestaunen ist. Also schaut einmal mehr von euren Tellern auf und riskiert einen Blick auf unser neues Bild!

.

Neue Chemieräume

Hand in Hand im Zeitplan: Mit großer Unterstützung der Stadt Recklinghausen wurden in den vergangenen Monaten unsere Chemieräume neu eingerichtet. Große Umbaumaßnahmen waren notwendig. Nun konnten unsere Schüler die Räume in Besitz nehmen: Im modernen Chemie-Unterricht steht schließlich die experimentelle Tätigkeit im Mittelpunkt - und das macht auch einfach mehr Spaß!

.

Unsere Schüler: Zu Gast im Landtag

Der Recklinghäuser Landtagsabgeordnete Andreas Becker freute sich zum „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ eine Gruppe von Schülern der Jahrgangsstufen 8-12 unserer Käthe-Kollwitz-Schule begrüßen zu können. In der Bürger- und Wandelhalle des Landtags konnten sich die jungen Besucher bei zahlreichen Unternehmen aus Technik, Handwerk und Naturwissenschaften über Berufsbilder, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren. Ziel ist es, die Mädchen und Jungen an Berufen und Studiengängen zu interessieren in denen sie bisher unterrepräsentiert sind.

.

Neue Uhrenkollektion

Neue Uhrenkollektion - Die Arbeit der Schüler aus der 10.5 hat sich gelohnt! Im Kunstunterricht haben sie Uhren geplant, entworfen und liebevoll gestaltet. Zu bewundern sind die Einzelstücke der KKS-Kollektion in der Vitrine gegenüber der Mensa. Also, schaut mal vorbei und findet euren Favoriten...

.

 

Bauen und Reparieren im 6. Jahrgang

In der Projektwoche haben sich unsere Schüler als Handwerker betätigt. Und das zum Wohle unserer KKS. So stand der Bau einer neuen Garderobe für die Klasse 6.4 auf dem Plan. Die alte Garderobe passte aufgrund von Umbauarbeiten nicht mehr in den Klassenraum.
Außerdem wurden für das Zirkusprojekt des 6. Jahrgangs, das unter dem Motto "1001 Nacht" steht, Theatersäbel und Messer gebaut. Da noch Zeit blieb, wurde unser Hausmeister durch einen Reparaturservice unterstützt - wie auf dem Foto zu sehen ist.

.

Abschlussjahrgang schnuppert die Luft der Universitäten

Im Rahmen der letzten Projektwoche und der Schnuppertage der Ruhrgebiets – Universitäten informierten sich die Schüler unseres 13. Jahrgangs ausführlich über die Studienfächer, Einstiegsbedingungen, besonderen Angebote und sonstigen Regularien an unseren Hochschulen.
Besucht wurden die Ruhruniversität Bochum, die Universität Duisburg – Essen und der Wissenschaftspark in Gelsenkirchen. Weiterhin werden Angebote an der Hochschule und Fachhochschule Dortmund und der Universität Köln wahrgenommen.
Auf besonderes Interesse unserer zukünftigen Abiturienten stießen Studiengänge der Medienwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, aber auch über Lehramtsstudiengänge und Ingenieurwissenschaften wurden Informationen eingeholt. Dabei konnten sich viele 13-er auch ein zeitlich forderndes duales Studium (Studium und Berufsausbildung in einem) vorstellen!

.

KKS zu Besuch an der Ruhr-Universität Bochum

In der Projektwoche besuchte der 12. Jahrgang mit ihrer Beratungslehrerin Frau Altevogt und Frau Drewsky den Tag der offenen Tür an der Ruhr-Universität.
Unsere Schüler konnten einen Einblick in viele Facetten eines Studiums in Bochum gewinnen. Neben zahlreichen Informationsveranstaltungen boten die zentralen Institute und Einrichtungen sowie alle 20 Fakultäten der RUB Experimente, Führungen und Lehrveranstaltungen an.

Ein informativer Tag für alle Beteiligten.

.

Sinfonische Smartphones

Dass Handys nicht nur zum Telefonieren und Chatten, sondern auch für kreative musikalische Möglichkeiten da sind, lernt zur Zeit die Klasse 5.2. Bei einem Besuch der Probe des Jugendsinfonieorchesters Recklinghausen übten sie das Stück Symphonic Smartphones. Uraufführung am 1. Mai um 13.00 Uhr und um 14:30 Uhr im Festspielhaus Recklinghausen Cassiopeia Saal.

Wir wünschen noch viel Spaß.

.

 

Neue Trikots für unser Mädchenteam

Neu ausgestattet gehen unsere Fußballerinnen demnächst in die Spiele. Wir danken dem Sponsor und hoffen auf viele tolle Spiele in tollen Trikots.

Auf geht's Mädels.

.

5 Jahre Kooperation mit dem Westfälischen Landestheater

5 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit des Westfälischen Landestheaters mit unserer Käthe-Kollwitz-Schule: Für jeden Jahrgang wird ein maßgeschneiderter "Theaterrucksack" geschnürt mit einer Theater-Aufführung pro Schuljahr in jedem Jahrgang. Daraus entsteht mehr als nur ein Theatererlebnis. Der persönliche Kontakt und die Nähe zu den Schauspielern und Mitarbeitern ermöglicht eine neue Form des Kontaktes mit Theater. Die Begegnung ist persönlicher, die schauspielerische Leistung beeindruckt hautnah. Deshalb reagieren unsere Schüler mit aufrichtig empfundenem Interesse, mit Respekt und Anerkennung.

.

 

EmscherKids als Lehrer in der Grundschule

Unsere Klasse 7.1 schlüpft in die Lehrerrolle!
Mit sechs Stationen rund um das Thema Wasser übernahmen unsere EmscherKids am Donnerstag und Freitag den Unterricht in der Grundschule Im Reitwinkel. Mit selbsterstellten Lernspielen, Modellen und Experimenten brachten sie dort den Viertklässlern z.B. die Wichtigkeit der Gewässergüte und die Funktion einer Kläranlage nahe.

zum Presseartikel

Alle 13-er zum Abitur zugelassen

Schon in der Mottowoche gab es Anlass zum Feiern: Alle SchülerInnen des 13. Jahrgangs wurden zum Abitur zugelassen!

.

Unsere 5-er in der ProWo

Unser Schulsozialarbeiter Achim Steinhanses bescherte allen Klassen des 5. Jahrgangs im Rahmen der Projektwoche einen erlebnisreichen Vormittag auf den Robinson-Spielplatz. Das Programm reichte von Kooperationsspielen, über naturpädagogische Übungen bis hin zum gemeinsamen Grillen.

.

Unsere Fünftklässler fuhren ein

Projektwoche: Der Besuch der 5 Klassen im Trainingsbergwerk Recklinghausen-Hochlarmark war ein tolles Erlebnis. Über drei Stunden durften die Kinder das Bergwerk besichtigen, selbst Hand anlegen und durften als Andenken sogar noch schwarze Kohle(oster-)eier abfüllen und mitnehmen.

Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an Herrn Reichelt für seine tollen Einblicke in diesen wichtigen Teil der Ruhrgebietsgeschichte.

.

Ausbildungsplatzbörse in unserer KKS

Die Projektwoche unserer Großen in den Jahrgängen 9 und 10 und in der Oberstufe stand wieder ganz im Zeichen von Lebensplanung und Übergang von Schule zu Beruf. Am Dienstag wurde unsere Mensa zum "Markt der Möglichkeiten": Viele Firmen aus der Region, die Ausbildungsplätze anbieten, stellten sich vor und unsere Schülerinnen und Schüler konnten ganz persönlich Kontakt aufnehmen.

Lernen durch Lehren

Ein halbes Jahr intensiver Projektarbeit liegt hinter uns - nun bereiten sich die EmscherKids der Klasse 7.1 auf ihren Lehrereinsatz in der Grundschule im Reitwinkel nach den Osterferien vor: Dort werden sie den Grundschülern phantasievoll und lebensnah sechs Themen rund um das Wasser in der Emscherregion präsentieren.

Der Anti-Rauch-Rap „It’s not a joke“ der Klasse 7.2

In diesem Jahr durften wir als Klasse an einem Hiphop-Projekt teilnehmen. Es sollte ein Rap gegen das Rauchen werden. In einigen Unterrichtsstunden arbeiteten wir gemeinsam an dem Text. Alle hatten viele und gute Ideen. Unsere Klassenlehrerin Frau Suhre half uns dabei die vielen Ideen zu einem Song-Text zusammenzutragen. Dann hatten Einige aus unserer Klasse die Möglichkeit den Rap mit Hilfe von Dave Cybris aufzunehmen. In einem Klassenraum wurde ein kleines Tonstudio aufgebaut. Nach ein paar wichtigen Erklärungen und Absprachen durften alle ihre Textpassagen aufnehmen. Nach etwas Probieren und Üben und durch die gute Anleitung von Dave Cybris waren alle mit ihrem Ergebnis mehr als zufrieden. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Nun ist unser Anti-Rauch-Rap „It’s not a joke“ fertig. Viel Spaß!
von Sharon Ulm, 7.2

.

Das White Horse Theater wieder bei uns in der Aula

Auch in diesem Jahr wurde wieder die langjährige Tradition fortgesetzt und das White Horse Theatre an die KKS eingeladen. Das englischsprachige Ensemble faszinierte unsere Schüler mit drei komplett unterschiedlichen Stücken.

.

5.3 besucht Falkner

Projektwoche an der KKS: Der Besuch der 5.3 beim Falkner war selbst bei den niedrigen Temperaturen ein toller Ausflug. Es konnten nicht nur ausgestopfte Tiere begutachtet, sondern auch lebendige Greifvögel unserer Region erlebt werden."

.

Lebenswelten aktiv gestalten: Der Startschuss ist gemacht

Am 1.3.2016 wurde das Projekt Lebenswelten bei uns in der Aula in einer kleinen Feierstunde offiziell gestartet. Schulen aus Gelsenkirchen, Bottrop, Haltern am See und - natürlich - Recklinghausen sind dabei. Ihre SchülerInnen können nun in tollen Projekten ihre Persönlichkeit weiterentwickeln. Und das in ganz kleinen Gruppen.

Unterstützt wird das Projekt vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) und der RAG Stiftung.

Wir werden regelmäßig an dieser Stelle über die vielfältigen Projekte an unserer KKS berichten.

.

Labinot und Xhafer werden DFB-Junior-Trainer

Auch in diesem Jahr werden 2 Schüler der KKS zum „DFB-Junior-Coach“ ausgebildet. Labinot Krasniqi und Xhafer Miftari aus der Klasse 8.1 dürfen die vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen durchgeführte Ausbildung absolvieren.
Labinot beschreibt die Ausbildung wie folgt: „Es ist eine Ausbildung, in der wir lernen, wie wir Kinder trainieren können, wir lernen also die Aufgaben eines Trainers kennen. Wir entwickeln z.B. einen Blick dafür, was die kleinen Kinder am liebsten spielen, und dass es zunächst ein Aufwärmen geben sollte, indem die Kinder sich austoben können (z.B. Fangen spielen).
Die Ausbildung gefällt mir sehr gut, da ich lerne wie ein Trainer zu organisieren und zu entscheiden."
Über die Ausbildung hinaus bietet die Commerzbank (Sponsor des Projektes) den „DFB-Jugend-Coaches“ die Teilnahme an einem Bewerbungstraining an.
Am Ende der Ausbildung wird eine Prüfung stattfinden. Wir wünschen beiden viel Erfolg!

.

Schule der Zukunft

Schüler unserer Klasse 6.1 nehmen an einer Klimaschutz-Akademie der NUA in Recklinghausen teil und treten als Multiplikatoren in ihrer Klasse auf.

KKS beim Lichterfest 2016

Am 13.02.2016 fand das Lichterfest Süd zum 10. Mal statt. Schüler der Klassenstufe 7 und 8 zeigten ihre Ergebnisse und  Ihre Talente. Vielen Dank an alle, die aktiv daran teilgenommen  haben.

.

Unsere Klasse 7.2 produzierte den Anti-Rauch-Rap „It’s not a joke“

In diesem Jahr durften wir als Klasse an einem Hiphop-Projekt teilnehmen. Es sollte ein Rap gegen das Rauchen werden. In einigen Unterrichtsstunden arbeiteten wir gemeinsam an dem Text. Alle hatten viele und gute Ideen. Unsere Klassenlehrerin Frau Suhre half uns dabei die vielen Ideen zu einem Song-Text zusammenzutragen. Dann hatten Einige aus unserer Klasse die Möglichkeit den Rap mit Hilfe von Dave Cybris aufzunehmen. In einem Klassenraum wurde ein kleines Tonstudio aufgebaut. Nach ein paar wichtigen Erklärungen und Absprachen durften alle ihre Textpassagen aufnehmen. Nach etwas Probieren und Üben und durch die gute Anleitung von Dave Cybris waren alle mit ihrem Ergebnis mehr als zufrieden. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Nun ist unser Anti-Rauch-Rap „It’s not a joke“ fertig. Viel Spaß!
von Sharon Ulm, 7.2

Zum Song auf's Bild klicken.

LK Sport im Fitness-Studio

Noch bis zu den Osterferien. Dann ist Schluss mit Schule. Dann beginnen die Abiturprüfungen.

Unser Leistungskurs Sport hat sich deshalb nochmals intensiv mit Fragen zu Testverfahren und Gesundheitsport beschäftigt. - Und damit es auch praxisorientiert werden konnte, trafen sich alle in Ahlen im Studio von Daniel Holtz. Der Conconitest hat viele Köpfe heiß laufen lassen. Dafür wurden aber alle entschädigt. Die Schüler bekamen einen tiefen Einblick in die funktionale Haltung und Einstellung von Gelenken, um so alltagstauglich und einfach auf Verschleiß mindernde Haltungen zu achten.

Wir bedanken uns für eine tolle Betreuung bei Daniel und Tugay.

.

650,-- Euro für unsere indische Partnerschule gesammelt

Das Ashadeep (Licht der Hoffnung) Projekt unserer Schule ist eine von unserer ehemaligen Kollegin Frau Niehues Pröbsting an unserer Schule installierte kirchliche Hilfsaktion für die ärmsten unter den armen Kindern in Indien.

Durch den Verkauf von Schulmaterial im Ashadeep Kiosk in der Schule erwirtschaften wir Gewinne, die jährlich an die Pushpa Vasti Schule in Indien überwiesen werden und dort dafür eingesetzt werden, dass Kinder, die keinen Zugang zu Bildung haben würden überhaupt einen Schulplatz bekommen und mit Material versorgt werden.

Der fürs Projekt zuständige Lehrer Herr Holtmann kann sich seit diesem Schuljahr ganz auf die Klasse 6.1 verlassen, die freiwillig im Klassenrat entschieden hat, die Organisation rund um den Kioskbetrieb und die Materialbeschaffung zu übernehmen.

Durch ihr großes Engagement konnten die SchülerInnen der 6.1 in diesem Schuljahr über 450 Euro erwirtschaften. Dieser Betrag wurde von Frau Pröbsting auf 500 Euro erhöht und steht nun der Pushpa Vasti Schule zur Verfügung. Zusätzlich haben die Schüler der 6.1 und der 6.4 zusammen mit Frau Pröbsting, Frau Oberdiek, Herrn Bentfeld und Herrn Sicking in einer spontanen Aktion vor Weihnachten weitere 150 Euro gespendet.

Workshop: Was macht eine gute Karikatur aus?

Fast jeder von uns kennt Karikaturen aus dem Alltag - wir können sie in Zeitschriften oder im Internet betrachten, uns über sie amüsieren aber auch entrüsten. Denn bei der komisch- überzeichneten Darstellung der Mächtigen dieser Welt bleibt einem das Lachen schon mal im Halse stecken. Dann schleicht sich die Frage „Darf man das eigentlich?“ in die Gedanken. Mit dieser und vielen weiteren Fragen im Kopf, fuhren wir (Bleona, Christine Rutz und Fr. Otto) zum Karikatur- Workshop der Stadt Recklinghausen. Dort durften wir in herzlicher Atmosphäre kulinarisch umsorgt von dem renommierten Karikaturisten Heiko Sakurai lernen. Nach einer theoretischen Einführung in das karikaturistische Zeichnen entstanden eigene Entwürfe. Diese werden vielleicht sogar im Rathaus ausgestellt! Und am Ende des Tages ist die eine Frage zumindest geklärt: Karikaturen darf man nicht nur machen, man sollte es sogar!

.

Sporthelfer erhalten "rote" Tonne mit Sportgeräten

Unser SportsFinderDay wirkt immer noch nach: Am 11.12.15 übergab Freddy Lang im Namen der Initiative nicht nur unterschiedliche Bälle und SpeedBadminton-Sets, sondern auch eine große rote Tonne in der alles gelagert werden kann. Die neuen Sportgeräte können nun durch unsere Sporthelfer in den großen Pausen an ihre Mitschüler ausgegeben werden. - Natürlich nur gegen den Schülerausweis.

Als verspäteter Nikolaus hatte aber Freddy Lang auch noch einen Check über 500,-- € dabei. Damit wird nun eine AG 'Crossfit' angeboten. Das haben sich unsere Schüler gewünscht.

.

Cageball -Und wir waren dabei

Unter der Leitung von Maike Gehling und Thorsten Hohoff haben auch in diesem Jahr unsere Fußballerinnen und Fußballer am Recklinghäuser Turnier teilgenommen. Auch wenn sie diesmal nicht auf's Stockerl gekommen sind. Sie hatten viel Spaß und das sieht man ja wohl auch auf dem gemeinsamen Foto.

.

Unser neuer Schulleiter im Interview

Tayfun und Mehmet aus der Klasse 8.4 baten unseren "Neuen" zum Interview. Im Rahmen des Zeitungsprojektes unter der Leitung ihrer Lehrerin Frau Anna Drewsky hatten sie sich richtig tolle Fragen ausgedacht. Nur ein Klick auf das Bild: Und schon ist man beim Interview.

.

 

Theaterleben an der KKS

01.12.2016: Unsere Kooperation mit dem Westfälischen Landestheater hatte wieder ein Highlight. Diesmal durften die Schüler unserer Jahrgangsstufe 12 in unserer Aula einer Generalprobe beiwohnen. Das Ein-Mann-Stück "Seitenwechsel" konfrontierte das Publikum mit dem brisanten Thema Homosexualität im Fußballsport: Spannend, humorvoll, nachdenklich.

Besondere Anerkennung bekam der Hauptdarsteller Andreas Kunze für seine schauspielerische Leistung. Die Premiere des Stückes ist am Montag, den 07. Dezember 2015, 19:00 Uhr im Deutschen Sport und Olympia-Museum in Köln.

Auf dem Bild sehen wir Intendant, Regisseur, Theaterpädagoginnen und weitere Mitarbeiter des Westfälischen Ladestheaters die gemeinsam mit unserer Schulleitung  und unseren Schülern gespannnt die Generalprobe des neuesten Stückes "Seitenwechsel" erwarten.

.

Unsere neuen Sporthelfer

Alle Schülerinnen und Schüler, die ihre Mittagspause aktiv gestalten möchten, sind bei unseren Sporthelfern in den besten Händen. In der Sporthalle, im FreiZeitTreff und auf dem Altbauschulhof werden Sportspiele, wie z.B. Fußball, Billard, Gesellschaftsspiele und viele weitere kleine Spiele und Bewegungsmöglichkeiten angeboten.
Der Einsatz der Sporthelfer hat eine lange Tradition an unserer Schule. Die Ausbildung der Sporthelfer erfolgt unter der Leitung unserer Sportlehrerinnen Maike Gehling und Jutta Kühlkamp. Die diesjährigen Sporthelfer verfügen zusätzlich noch über die Qualifikation als Gruppenhelfer II und können somit auch außerhalb der Schule im Verein eingesetzt werden.

Westfälisches Landestheater auf unserer Bühne

Jette erinnert an ihren Bruder, der vor einem Jahr im Alter von 6 Jahren verstorben ist. Die Schülerinnen und Schüler unseres 7ten Jahrgangs verfolgten gebannt und ergriffen die einfühlsame Darstellung von Jette durch die Schauspielerin Marija Toppler im Rahmen der Theaterrucksack Kooperation mit dem Westfälischen Landestheater. (Foto: Volker Beushausen)

.

Türkische Märchenfiguren als Lesezeichen

Lesezeichen mit klassischen türkischen Märchenfiguren wie Nasrettin, Hoca und Kelo?lan und andere berühmte Figuren aus dem traditionellen türkischen Schattenspiel 'Hacivat' und 'Karagöz' wurden am Tag der offenen Tür erstellt.

 

 

England - Here we come

Vom 28.09.2015 bis 02.10.2015 waren über 50 Schüler unseres 8. Jahrgangs mit ihren fünf Lehrkräften in London. Ein intensives Programm wurde abgespult, damit so viel vom Puls der Weltstadt aufgesaugt werden konnte. Und das alles mit Bus, Tube oder Schiff auf der Themse:

Buckingham Palace, Big Ben, London Eye, Tower Bridge, Oxford Street, das Hard Rock Café, Madame Tussauds, Piccadally Circus. Und trotzdem gab's noch genügend Zeit zum Shoppen.

Ein Tag auf den berühmten White Cliffs of Dover mit einem langen Spaziergang rundete einen tiefen Einblick in die englische Kutur ab.

Bericht von Funda Durhan & Chantal Bütthof (Klasse 8.1)

.

 

Halloweenturnier unserer Oberstufe

Alle hatten viel Spaß. Und: Alle Lehrer und Schüler zeigten vollen Einsatz. Am Ende konnte aber nur eine Mannschaft gewinnen: Wir gratulieren dem Team der 12b.

Großer Dank gilt den drei Organisatorinnen Melike, Sümeyye und Pinar aus dem 13. Jahrgang und allen Zuschauern die tolle Stimmung in der Heinrich-Auge-Sporthalle versprüht haben!!

.

Eine besondere Atmosphäre

Am Freitag 13.11.2015 wurde unser neuer Schulleiter Herr Michael Neckenig in einer Feierstunde in unserer Aula mit über 200 Gästen in sein neues Amt eingeführt.
Geladene Gäste wie unser Bürgermeister Herr Christoph Tesche und unsere Dezernentin Frau Dr. Brigitte Schulte überbrachten in ihren Reden gute Wünsche für die Zukunft. Die gesamte Schulgemeinde feierte mit und überbrachte Glückwünsche in Form von Tänzen, Liedern und Gedichten. Und unser neuer Schulleiter selbst gewährte Einblicke in seinen Koffer voller Visionen, die er zusammen mit einigen Schülern seines Sport-Leistungskurses bildlich darstellte. So charakterisierte sich Herr Michael Neckenig als Ziegelstein, der als ein besonderer Teil des Großen nur funktioniert, wenn er das Ganze zusammen mit anderen aufbaut und alle sich dabei gegenseitig unterstützen.
Insgesamt spiegelte dieser Tag erneut die besondere, sehr warme und persönliche Atmosphäre unserer gesamten Schule wider.

Wir sind "Schule der Zukunft"

Mit weiteren 18 Schulen des Kreises Recklinghausen durften unsere Schüler die Auszeichnung "Schule der Zukunft" entgegennehmen. Bildung für Nachhaltige Entwicklung an unserer KKS - das bedeutet vielfältige Projekte und Engagement unserer Schüler und Lehrer, z.B. mit dem Schul-kioskprojekt zu Gunsten unserer Partnerschule in Indien, z.B. zum Gewässerschutz mit den EmscherKids, z.B. zum Klimaschutz durch unseren Verein der Solarfreunde, z.B. mit Unterricht auf dem Schulbauernhof, um nur einige der vielen im Schulprogramm verankerten Aspekte zu nennen.

Kunstprojekt in Jahrgang 5

"Wenn wir Frieden erreichen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen ..."

Neue Kletterwand eröffnet

Im Rahmen unseres Flohmarktes wurde unsere neue 13 m hohe Kletterwand eingeweiht. Erste Wagemutige trauten sich an die Höhe. Natürlich mit professioneller Absicherung durch unseren Sozialpädagogen Achim Steinhanses. Er hat aber auch durch sein Engagement dafür gesorgt, dass wir diese Anlage überhaupt haben. Unser Förderverein hat mit 7.500,-- € und die Sparkasse Vest mit 500,-- € das Projekt unterstützt. Allen ein dickes Danke.

.

Käthes Flohmarkt: Der 2.

Am Samstag, den 12. September 2015 veranstaltete der Förderverein unserer KKS seinen 2. Flohmarkt.

Es gab wieder viele Stände von Klassen, Schülern, Eltern und Auswärtigen mit einem großen Angebot.

Highlight in diesem Jahr war die Eröffnung unserer Kletterwand. Unsere Sportkollegin Pia Hecking und unser Sozialpädagoge Achim Steinhanses sorgten für die Einführung und die Absicherung.

Ein großer Dank geht aber natürlich an alle fleißigen Bienen, angefangen vom Hausmeisterehepaar über unsere Schüler und natürlich den vielen Kollegen. - Toll organisiert!!!

Hier geht`s zur Bildergalerie
.

Das Westfälische Landestheater lud ein

Am 8. September 2015 hat das Landestheater Westfalen in Castrop-Rauxel alle Kooperationspartner im Rahmen des landesweit einmaligen Theaterrucksack-Projektes eingeladen. Unsere Kollegen bekamen einen interessanten Einblick hinter die Kulissen. Dort verbirgt sich eine Manifaktur mit vielen Berufsbildern.

Als einzige Schule über die Stadtgrenzen hinaus ist unsere KKS hier engagiert. So ermöglichen wir in dieser Kooperation, dass alle Schüler ein Mal im Jahr ins Theater gehen. Besonderer Dank geht hier an unseren Kollegen Martin Marks, der dieses tolle Projekt in unsere Schule getragen hat und seitdem betreut.

10.5 verkauft Waffeln im REWE

Am 07.09. verkauften Schüler unserer 10.5 unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Susanne Zimmermann im neuen Rewe Waffeln. Ein voller Erfolg. Die Waffeln wurden wie warme Semmeln verkauft. Der Erlös fließt in die Klassenkasse.

Eine tolle Aktion.

.

Ausbildungsmesse ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war die Messe „Ausbildung + Studium“ am Donnerstag, den 03.09.2015 in der Veltins-Arena.
Die Schüler unserer Oberstufe nutzten die Gelegenheit, um sich in der ungezwungenen Atmosphäre zu informieren, Gespräche mit Personalleitern und „studentischen Auszubildenden“ zu führen.

.

Rexam Beverage Can Recklinghausen GmbH und unsere KKS kooperieren - verbrieft!

In einer kleinen Feierstunde im Werk der Firma Rexam wurde der Kooperationsvertrag unterschrieben. Die Kooperation wurde im Rahmen des IHK-Projekts „Partnerschaft Schule – Betrieb" eingefädelt. Die international aufgestellte Firma produziert allein in Recklinghausen 1,8 Mil. Trinkdosen und 6 Mil. Deckel im Schichtbetrieb. Die räumliche Nähe und die langjährige Kooperation wurde nun durch einen Vertrag besiegelt. Rexam-Mitarbeiter kommen nun in unsere KKS und unsere Schüler können ein Weltunternehmen von innen kennenlernen.

Wir freuen uns über und auf die Zusammenarbeit.

.

Kontakte knüpfen - Speeddating mit Recklinghäuser Grundschulen

Inklusion: Viele Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf lernen im gemeinsamen Unterricht an Recklinghäuser Grundschulen. Dieser Weg soll nach der vierten Klasse weitergehen. Doch welche Schule passt dann am besten zu welchem Kind?

Beim ersten Recklinghäuser Speeddating am 9. September 2015 in der Aula unserer KKS informierten sich zunächst die Grundschulkollegen über das inklusive Angebot von 11 weiterführenden Schulen. Sie sind die ersten Berater für die Eltern der Grundschulkinder. Die Stadt Recklinghausen als Veranstalter schafft aber auch für Eltern wieder eine Möglichkeit direkt mit den Schulen in Kontakt zu treten, wenn am 29. September 2015 die Elterninfobörse im Rathaus stattfindet.

Bleona Dibrani STARTet durch

Bleona Dibrani ist seit 5 Jahren jetzt in Deutschland. Aktuell besucht sie unsere Oberstufe in der Einführungsphase. Was sie aber besonders auszeichnet, ist ihr großes soziales Engagement. - Und deshalb wurde sie mit weiteren 58 SchülerInnen in ganz NRW aus 500 Bewerbern ausgewählt. Sie ist nun für drei Jahre Stipendiatin von START. Das bedeutet, dass sie finanziell unterstützt wird und zu vielen Seminaren eingeladen wird. Und die Urkunde wurde in einer feierlichen Stunde in Düsseldorf überreicht.

Hier sehen wir sie mit ihren stolzen Eltern und Herrn Neckenig.

Wir gartulieren

Schulbauernhoffest: Der Wettergott hatte ein Einsehen

Am Sonntag, den 6.9.2015 fand das alljährlich stattfindende Schulbauernhoffest in der Zechenstraße statt. Trotz eines heftigen Regenschauers am Vormittag war er wieder sehr gut besucht. Viele Ehrenamtliche packten tatkräftig mit an. Auch wir waren mit vielen Kollegen und Schülern unserer 6.4 im Einsatz.

Vielen Dank

.

Frieden macht Schule

Am 1.9.2015 fand anlässlich des Anti-Kriegstages auf dem Recklinghäuser Marktplatz ein kleines, aber feines Friedensfest statt. Viele Schulen waren durch Bühnenbeiträge und Ausstellungspavillons zum Thema "Frieden" vertreten. Trotz des Schmuddelwetters gab es ein reges Treiben. Wir waren mit Schülern der 7.4 und der Oberstufe vertreten.

.

30 Jahre Käthe-Kollwitz-Schule

Wir feierten unseren Geburtstag!

Am Freitag, den 28.8.15 feierten wir unseren 30. Geburtstag: Und kein bischen müde.

Ein rauschendes Fest mit zwei Bühnen sowie vielen Aktionen und kulinarischen Angeboten waren vorbereitet. So konnten wir ein buntes und abwechslungsreiches Programm drinnen und draußen genießen.

Hier geht's zum Bilderbogen

 

 

Der Schulbauernhof feiert

Am Sonntag, den 6. September findet das alljährliche Schulbauernhoffest ab 14:00 Uhr statt.

Auch unsere Schüler und Lehrer werden mit zum Erfolg des bunten Festes beitragen.

Also: Vielleicht sehen wir uns ja auf dem fröhlichen Fest.

www.schulbauernhof.de

Sprachsensible Schulentwicklung: Wir werden Multiplikatoren

Klaus Beer und Michael Neckenig werden mit weiteren 13 Kolleginnen aus Schulen im Netzwerk "sprachsensible Schulentwicklung" zu Multiplikatoren ausgebildet. In diesem Schuljahr lernen sie, wie man sprachsensibel in den verschiedenen Fächern unterrichten kann - und - wie man diese Ideen in ein Kollegium tragen kann.

Unsere Kunsthallenbande schägt zu

Unsere 1. Inklusionsklasse besucht schon seit dem 5. Schuljahr regelmäßig jede Kunstausstellung in Recklinghaiusen. Die vielen unterschiedlichen Kunstwerke haben sie immer wieder zu eigenen Betrachtungen und künstlerischen Arbeiten herausgefordert.

Am 21.6.2015 fand deshalb nun eine Ausstellung der bisherigen Werke von allen Kunsthallenbanden im Kunstmuseum Recklinghausen statt - und unsere 8.4 war natürlich mit dabei.

Für die tolle Begleitung geht unser Dank an die Kunstpädagoginnen Fr. Skific und Fr. Stommel. Sie bringen unseren Schülern das genaue Sehen bei.

Und hier geht's zum Flyer: Kunst im öffentlichen Raum

Neue Fünfer wurden herzlich begrüßt

Mit einer kleinen Feierstunde wurden unsere neuen Fünftklässer mit ihren Eltern in unserer Aula begrüßt. Wie in jedem Jahr wurde ein fröhliches und lebendiges Willkommensprogramm von unseren Schülern des nun 6. Jahrgangs zusammengestellt. Ihren neuen Mitschülern wurden ganz viele Wünsche, Wärme und Zuversicht für ihre neue Schule ausgesprochen. Abgerundet wurde der 1. Schultag mit unserem Smart Eating in der Mensa.
Auch wir wünschen unseren „Neuen“ einen guten Start an unserer KKS.
Herzlich willkommen.

.

Wir sagen: "Auf Wiedersehen"

Am 24.6. haben wir uns in einer stimmungsvollen Feierstunde von unserer Schulleiterin, Brigitte Parsow, verabschiedet. Nach acht Jahren an der Spitze unserer KKS geht sie in den verdienten Ruhestand. Viele Gäste aus Politik, Verwaltung und den Nachbarschulen, aber auch Verwandte und Freunde kamen. Sie alle haben es sich nicht nehmen lassen, ihrer Verabschiedung beizuwohnen und unserer Schulleiterin alles Liebe für ihre Zeit nach ihrem aktiven Schuldienst zu wünschen. Ein Meer aus Blumen und Präsenten schmückte anschließend unsere Aula.

Alles erdenklich Liebe, Gesundheit und Frohsinn wünschen wir Dir. Bleibe Deiner KKS verbunden.

.

Unsere Paten freuen sich auf ihre neuen 5-er

Gut ausgebildet. Hoch motiviert. Ein toller Trupp von Schülern aus der 10. Klasse freuen sich auf ihre neuen Schützlinge. Sie betreuen jeweils zu zweit unsere neuen KKS-Schüler in den Klassen 5.1 bis 5.4. Sie wollen allen helfen, sich schnell wohl an unserer KKs zu fühlen. Also: Bei Fragen, Sorgen und Problemen: Hier sind die richtigen Ansprechpartner.

.

Ringtennisturnier im 6. Jahrgang

„Das Ringtennisturnier war ein supertolles Erlebnis, vor allem haben wir gelernt, dass Teamarbeit sehr wichtig ist. Bei solchen Spielen muss man echt konzentriert sein, sonst hat man keine Chance. Nachdem wir fleißig in der Sportstunde geübt hatten, war es dann soweit: Die Teams der Klassen mussten antreten. Es gab eine Mädchenmannschaft, eine Jungenmannschaft und eine gemischte Mannschaft pro Klasse. Die Anderen haben kräftig angefeuert. Jedes Spiel dauerte 5 Minuten. Es war sehr spannend und alle haben ihr Bestes gegeben, doch es konnte nur einer gewinnen. Die 6.2 hat am Ende nur ganz knapp gewonnen.“


Herzlichen Glückwunsch und schöne Sommerferien!
                                                                                                      (von Sharon Ulm 6.2)

.

Wir gratulieren unseren Abschlussklassen

Die Schülerinnen und Schüler unseres 10ten Jahrgangs und der BUS-KlAsse halten nun stolz ihre Abschlusszeugnisse in den Händen. Viele von ihnen bleiben der Schule mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erhalten. Die Jahrgangssprecherin Ayla Altin hielt bei der Abschlussfeier eine berührende Rede.
Wir wünschen all unseren Absolventen viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Weg - Möge das Leben freundlich zu Euch sein!

Wir gratulieren unseren Abiturienten

Auch in iesem Jahr können wieder 35 Schülerinnen und Schüler unserer KKS stolz sein. Sie haben ihr Abitur. Wir sind aber auch als Schule stolz auf den gesamten Jahrgang. ein Jahrgang, in dem das Miteinander GROSS geschrieben wurde. Wie in jedem Jahr sind die statistischen Daten hier zu finden.

.

"Offene Bühne" wieder stimmungsvoll

Zum 3. Mal präsentierten unsere Schüler des 6. Jahrgangs mit ihren Klassenlehrern ein abwechslungsreiches Programm mit unterschiedlichsten Vorführungen. Viele Eltern kamen zu diesem Anlass in unsere Aula, die in einen richtigen Theatersaal verwandelt wurde. Vorhang auf! Spot an! - Und wieder ein toller Beitrag.

Ein besonderer Dank geht an Achim Streinhanses, der das Projekt als Sozialpädagoge begleitet hat.

Zur Bildergalerie

.

Der Sports Finder Day an unserer KKS

Tolles Wetter - Tolle Stimmung - Tolles Organisationsteam.

Ein Hoch auf uns!!!

Hier geht's zur Bildergalerie

Paris, toujours, Paris

Die Fachschaft Französisch in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern des 9. Jahrgangs hat eine erlebnisreiche Tour nach Paris unternommen. Fünf Lehrer haben 51 erwartungsvollen Schüler und Schülerinnen durch die pulsierende Hauptstadt der Grande Nation geführt. Selfies vom Eiffelturm über Notre Dame, Champs-Elysées, Centre Pompidou, le Louvre bis zum edlen Warenhaus La Fayette mit der wundervollen Kuppel und der neuen Terrasse, die eine grandiose Aussicht über ganz Paris ermöglicht.
Resonanz in der Schule: „Wann fahren wir nach Paris?“ (zur Bildergallerie)

Die neue Einwechselbank des BVB

Bei strahlendem Sonnenschein und 26 Grad im Schatten, brach die Fußball-AG der Käthe-Kollwitz-Schule, am Freitag den 05.06.2015, zum Stadion der Borussia Dortmund auf.
33 Schüler, der Trainer Thorsten Hohoff und 2 Betreuer, erwarteten mit großer Spannung die größte Arena Deutschlands.
Nach kurzer Busfahrt am Borsigplatz angekommen, führte ein gut gelaunter und sehr versierter Führer, die Gruppe zu den unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten innerhalb des Stadions.
So konnten die Kabinen der Spieler mit Duschräumen, der Raum des ehemaligen Trainers Jürgen Klopp, der Pressebereich und auch ein kurzer Blick in das „Borusseum“ (BVB-Museum innerhalb des Stadions) geworfen werden.
Besonderes “ Highlight“ war aber natürlich das Innere des Stadions, mit seinen 80.667 Steh- und Sitzplätzen. Zum Bedauern der Schüler durfte der Rasen nicht betreten werden aber dafür konnte sich auf den Sitzplätzen der Spieler und Trainer des BVB, jeder einmal wie ein kleiner Fußballstar fühlen.

Theater-Gastspiel in unserer Aula

"Zigeunerboxer" - bei diesem beeindruckenden Klassenzimmerstück im Rahmen des Theater-Rucksack-Projektes geht der Jahrgang 9 mit dem Schauspieler auf Tuchfühlung.

EmscherKids auf Exkursion

Zur Bestimmung der Gewässergüte zählen die EmscherKids Bachflohkrebse, Wasserskorpione und Muscheln in einem renaturierten Emscherzufluss.

"Berichte über Gewalt": Zu brutal? Soll ich mich einmischen?

Die Berichte von Menschen mit Gewalterfahrungen machen betroffen und regen zum Nachdenken an:
Mische ich mich ein, wenn ich Zeuge von Gewalt werde?
Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich an einem Projekttag mit Tatsachenberichten auseinandergesetzt.

mehr zur Veranstaltung "Berichte über Gewalt"

Berufseinstiegsbörse an der KKS - 2015

Zum dritten Mal fand unsere Berufseinstiegsbörse statt. Wieder zeigten viele Firmen aus Recklinghausen die Vielfalt ihrer Ausbildungsmöglichkeiten - und unsere SchülerInnen zeigten sich sehr interessiert.

Damit alles auch reibungslos klappt, dafür steht unsere Kollegin Wiebke Holthaus mit ihrem Schülerteam aus der Klasse 10.3. Erfrischungen und kleine Leckereien wurden ständig gereicht.

.

 

TRIO-Turnier im 5. Jahrgang

Am 19.3.15 fand das 1. TRIO-Turnier im 5. Jahrgang unter der Leitung von Jan Hugendiek statt. Jeweils 4 SchülerInnen aus jeder Klasse spielten sowohl für sich, als auch für ihre Klasse. Sieger wurde die Klasse 5.3. Und das, obwohl Mohammed Bakir als Sieger und Juliano Steinmetz als Drittplazierter aus der 5.2 kamen. Zweite wurde Hatice Bircan aus der 5.3.

TRIO ist ein Mathe-Spiel, das das Kopfrechnen fördert.

KKS im Netzwerk 'Sprachsensible Schulentwicklung'

Am 11.3.15 trafen sich alle Netzwerkschulen im Kongresszentrum in Dortmund und präsentierten ihre Zwischnergebnisse. Auch unser Info-Stand war für viele sehr interessant. Sprachförderung im Mathe-Unterricht in Klasse 5? Wie geht das? Und - unser Weg 'vom Versuch zum Konzept' fanden alle total spannend und wollten mehr davon erfahren. Auf dem Bild sehen wir unseren Kollegen Julian Höfner im intensiven Gespräch.

Stolpersteine zum Gedenken an jüdisches Leben verlegt

Am 2.3.2015 wurden die Stolpersteine 3 bis 6 vor dem Haus  in der Steinstraße 12 vom Künstler Gunter Demnig persönlich in die Straße eingelassen. In einer bewegenden Feierstunde wurde der ermordeten jüdischen Familie Markus mit den beiden Töchtern Ilsa und Ruth gedacht. Nach über 70 Jahren fanden sie nun eine würdige Gedenkstätte.

Auf dem Bild sehen wir, wie sich Herr de Vries über die Gedenksteine seines Onkels, seiner Tante und seiner Cousinen beugt. Unsere KKs wurde von drei Schulleitungsmitgliedern vertreten.

zur RZ

.

White Horse Theater überzeugte wieder

Am Mittwoch dem 04.03.15 begeisterte das White Horse Theatre wieder die Schüler an der KKS. Die Jahrgänge 7 (My Cousin Charles), 10 (A Slap in the Face) und die Oberstufe (Teechers) durften mal nachdenkliche, mal lustige Stücke erleben und die englische Sprache wieder in einem anderen Zusammenhang kennenlernen. Dabei stand das Erleben im Vordergrund, denn die Schüler wurden in die jeweiligen Vorstellungen eingebunden.

.

Oberstufe besucht Westfälisches Landestheater

(Foto: Volker Beushausen)

Am 24. und 25. Februar erlebten die Schüler unserer Oberstufe im Westfälischen Landestheater hautnah die erschütternden Folgen der Ermordung des Blumenhändlers Enver Simsek durch die Terrorzelle NSU im September 2000. Enver Simsek ist das erste Mordopfer der Terrorzelle. Die Familie muss nicht nur die brutale Ermordung des geliebten Ehemannes und Vaters erleiden, sondern wird für lange Jahre durch die Behörden immer wieder verdächtigt in Drogengeschäfte verwickelt zu sein oder die Tat sogar selbst begangen zu haben. Semiya Simsek, die Tochter, ist 14 Jahre alt, als ihr Vater ermordet wird. Über die auf den Tod folgenden Jahre des Schmerzes, der Angst, der Scham hat sie gemeinsam mit dem Journalisten Peter Schwarz ein aufrüttelndes, bewegendes Buch geschrieben, das durch die Schauspieler des Westfälischen Landestheaters einfühlsam auf der Bühne zum Leben erweckt wird: lebensnah, authentisch, intensiv, bewegend, informativ und sehr beunruhigend.

.

IHK Projekt "Partnerschaft-Schule-Betrieb"

Unsere Schülerinnen und Schüler verlassen künftig häufiger ihre Klassenzimmer. Denn bei der Sparkasse Vest lernen sie die Arbeits- und Finanzwelt kennen. Den Kooperationsvertrag unterzeichneten Christian Schmidt und Elke Juraschek, als Vertreter der Sparkasse, sowie Schulleiterin Brigitte Parsow am 19. Februar in einer Feierstunde.

.

EFA-Kurs besucht Kindergarten

Der EFA-Kurs des 8.Jahrgang durfte den Kindergartenalltag miterleben.
Das Familienzentrum am Südpark hat drei Gruppen, zwei Gruppen für Kinder über drei Jahre und eine Gruppe für Kinder unter drei Jahren. In dem Famili­enzentrum arbeiten elf Erzieherinnen.
Wir durften nicht nur beobachten, sondern auch richtig mit anpacken und mit den Kindern spielen. Wir besuchten diese Einrichtung, da wir zur Zeit das Thema Kinder und Babysitter-Führerschein im Pädagogikunterricht haben. Wir beobachteten die Kinder und Erzieher. Dabei ist uns aufgefallen, dass die Erzieher mit vollem Herzblut dabei sind! Ihnen ist dabei wichtig, dass die Kinder spielend z.B. die Sprache lernen. Sie versuchen den Kindern abwechslungsreiche Spielangebote anzubieten! Natürlich haben wir mitgeholfen und mit den Kindern gespielt und uns mit den Erziehern un­terhalten.
Zusammengefasst war dieser Tag für die Schülerinnen und Schüler ein sehr gelunge­ner und positiver Tag.

.

Sportler frischen 1.-Hilfe-Fähigkeit auf

19 Sportlehrer unserer KKS haben ihre Fähigkeit, 1. Hilfe in der Schule und im allgemeinen Leben schnell und sicher leisten zu können, wieder aufgefrischt.

Damit hat die Fachkonferenz Sport schnell auf die aktuelle Diskussion zur Sicherheit im Sportunterricht reagiert. Wir danken allen Teilnehmern.

.

Holocaust-Gedenktag an unserer KKS

In diesem Jahr wurde der jährliche Gedenktag zur Befreiung von Auschwitz an unserer KKS begangen. Unsere Schulleiterin konnte viele Gäste begrüßen.

Besonders beeindruckend war die dichte Atmosphäre in der Aula. Hier wurden Szenen jüdischen Lebens im Süden unserer Stadt während des Nationalsozialismus gezeigt.

Neben dieser Ausstellung wird der Raum nachempfunden, in dem Anne Frank viele Jahre vor den Häschern Hitlers versteckt wurde: Beklemmend. Oder wie es die Recklinghäuser Zeitung beschreibt: "Sie [die Ausstellung] macht betroffen."

Wer sich die Ausstellung anschauen möchte, meldet sich bitte über unser Sekretariat (02361-302430) bei Klaus Beer.

.

Achim Steinhanses: Unser Sozialpädagoge in der RZ

Was macht eigentlich ein Naturtrainer? Und: Was ist eigentlich Biosphären-Bildung?

Die Antworten gab Achim Steinhanses aus eigener Erfahrung der RZ. Hier nachzulesen.

.

Westfälisches Landestheater an der KKS

Wieder einmal kamen Schauspieler des WLT aus Castrop-Rauxel in unsere KKS. Diesmal zeigten sie eine Adaption des Romans Huckelberry Finn von Mark Twain. Die SchülerInnen unserer 5. Klassen waren begeistert.

.

Henna - Tattoo - Aktion der 10.4 ist der Renner

In der Woche vor den Weihnachtsferien standen die Schüler der KKS während der Mittagspausen bei dem Henna - Tattoo Stand der 10.4 schlange.

"Wir machen diese Aktion für unsere Klassenkasse, weil wir damit einen Teil un­serer Abschluss – T-Shirts bezahlen wollen", so Sinem Uyur aus der 10.4. "Aber es macht auch viel Spaß!" ergänzt Cagla Aldibas ganz schnell. "Wir haben im Kunstunterricht das Thema Tattoos behandelt, z.B. haben wir uns mit den Risiken und Nebenwirkungen von Tattoos intensiv auseinandergesetzt und selbstständig eigene Tattoos entwickelt." Jetzt zeigen sie, was sie gelernt haben.

.

Hervorragende Absolventen

Die Zehntklässler der Käthe-Kollwitz-Schule haben die letzte Schulwoche hinter sich: Aufräumen, Ausräumen, ein letzter gemeinsamer Mottotag, ein letztes gemeinsames Frühstück, ein letzter gemeinsamer Ausflug.

Am Dienstag, 24.Juni wurden sie im Bürgerhaus-Süd feierlich mit Zeugnisübergabe und Rahmenprogramm verabschiedet.

Dabei können Natalie Klasik und Jacqueline Lesny aus der Klasse 10.1 besonders stolz sein:

Beide Absolventinnen tragen nicht nur die Zulassung zur Gymnasialen Oberstufe nach Hause, sondern Zeugnisse, die nichts als Einsen zeigen – zweimal ein Durchschnitt von glatt 1,0!

Insgesamt erhalten 48 Schülerinnen und Schüler aus dem zehnten Jahrgang der Käthe-Kollwitz-Schule die Zulassung zur Gymnasialen Oberstufe.

Wir gratulieren.

.

Smart Eating macht Schule

Ob Recklinghäuser Zeitung, Radio Vest oder die WDR Lokalzeit Dortmund: Unser Buffet-Essen ist in aller Munde. Oder wie die RZ titelt: "Die Zukunft isst smart"

.

Unsere 5-er waren im Musical

Am Montag, den 08.12.14 fand eine Premiere statt, da zum ersten Mal in der Reihe "Theaterrucksack" das Genre Musical auf dem Programm stand.

Der Theaterbesuch war wieder gut organisiert und verlief reibungslos. Das Stück "Die Legende von Mulan" hatte Charme, Humor, packende Kampfszenen und tolle Lichteffekte. Entsprechend fand es großen Anklang bei unseren Schülern.

Vivien aus der 5.3 sagte was viele dachten: "Es war toll und es würde mich freuen wenn wir nochmal dahin gehen!"

.

Fußball Mädchen AG holt Meisterschaft

Beim 9. Nikolaus Cageball Fußball Turnier 2014 der Stadt Recklinghausen holten unsere Mädchen den Titel. Unter der Leitung von Thorsten Hohoff und Maike Gehling erkämpften sie sich den Titel mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen starke Gegnerinnen.

Unsere Jungs belegten den 3. Platz in ihrem Turnier.

Wir gratulieren beiden Teams herzlich zu ihrer großartigen Leistung!

.

Sezer Sentürk erhält START-Stipendium

Unser Oberstufenschüler Sezer Sentürk gehört zu den 43 Stipendiaten in ganz NRW. Wir freuen uns mit ihm.

.

6.1 gewinnt Rap-Wettbewerb

Unsere 6.1 gewinnt den Hip-Hop-Wettbewerb „Leben ohne Qualm“. - Wir gratulieren!!! Hier der Song Wir sagen "Nein, danke!" 

.

ausgezeichnet!!!

Integrationspreis

RWE-Klimaschutzpreis

Babysitter gesucht? - Wir sind die Profis!

Ansprechpartnerin ist Frau Maike Gehling über das Sekretariat:

02361-302430

.

Zirkusfest 2014

Zum 2. Mal wurde unser Zirkusprojekt im 6. Jahrgang mit einem schönen und bunten Programm abgeschlossen. Wieder wurden alle von der knisternden Atmosphäre in unserer Aula gefangen genommen.

weiter

Filmprojekt "Future for Teens"

Network – Video Projekt schafft Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt:

Die Dreharbeiten für das gemeinsame Projekt der Käthe-Kollwitz-Schule, OnSÜD und `Frauen in Arbeit` starteten bereits im September 2012.

Unter dem Motto „Junge Immigranten entdecken Berufe im Pflegebereich“ wurden sechs Schülerinnen und Schüler unserer KKS zu Filmstars ...

mehr ... 

Aktuelles vom